Osterwitz   abaton Gemeindeserver mit TYPO3-CMS, die Internetseite fŁr Ihre Gemeinde
Geschichte im √úberblick
Geschichte im Detail
Leo Simon Reinisch
Leben in Osterwitz
Osterwitzer Roas
Wallfahrt

Das ehemalige Gemeindezentrum (bis 2010 Volksschule)

 
Sehr zum Leidwesen der Bev√∂lkerung wurde die seit 399 Jahren bestehende Volksschule im Sommer 2010 wegen mangelnder Sch√ľlerzahl f√ľr immer geschlossen.
Das Geb√§ude dient nunmehr als Ortsteil- und Kulturzentrum; ebenerdig befinden sich die ehemalige Gemeindekanzlei und eine K√ľche, im 1. Stock der Kultursaal und im Dachgeschoss zwei Wohnungen.                 
________________________________________________________________________________________________________


Zur Geschichte


√úberblick √ľber die Geschichte der Kirche und des Gebietes von Osterwitz.

Bei gelegentlich stattfindenden "Geschichtewanderungen" werden historisch interessante St√§tten (Bauernhofruinen, Waldbahnbauten, Denkm√§ler etc.) von Osterwitz besucht und Daten, bzw. Ereignisse der Geschichte erl√§utert. 

mehr dazu...

Leo Simon Reinisch

"Starker Geist und gro√ües Talent w√§chst oft auf kargem Boden". Dieser alte Spruch trifft voll und ganz auf einen bedeutenden √Ėsterreicher zu, der am 26. Oktober 1832 als f√ľnftes von neun Kindern auf dem Schoberhof in Osterwitz geboren wurde.

mehr dazu...

Leben in Osterwitz

Das ehemalige Gemeindegebiet von Osterwitz ist 4.534 ha groß und besitzt derzeit nur mehr 147 Einwohner, es kommen somit auf einen Einwohner ca. 30 ha Land. Derzeit gibt es nur mehr 13 im Voll- und 7 im Nebenerwerb bewirtschaftete Bauernhöfe, die nahezu ausnahmslos Forst- und Viehwirtschaft betreiben.

mehr dazu...

Osterwitzer Roas

Ein Lied der Singrunde Osterwitz, das eine Reise zu den alten Bauernhöfen, bzw. den aufgelassenen Hofstätten beschreibt und auch vom heutigen Osterwitz erzählt.

mehr dazu...